Terrassengestaltung: Ideen und Inspirationen

Hach ja, wir lieben den Sommer und alles, was er mit sich bringt. Wenn die Temperaturen steigen und die Tage länger werden, ist es besonders schön, viel Zeit im Garten zu verbringen. Leider ist es im Garten nicht anders als im Haus: Um es im Garten gemütlich und schön zu haben, muss man einiges tun. Neben der regelmäßigen Rasen- und Pflanzenpflege gilt es auch, sich über die Terrassengestaltung Gedanken zu machen. Je nachdem wie der Garten angelegt ist und genutzt wird, ist die Terrasse in der Regel der wichtigste Ort im Garten. Hier spielt sich ein Großteil des Gartenlebens ab. Auf der Terrasse isst man gemeinsam, unterhält sich und chillt. Doch wie kann man seine Terrasse als Wohlfühloase gestalten?

Wir sind ja erst letztes Jahr in unser neues Haus eingezogen und bis jetzt habe ich leider keine Zeit gehabt, mir Gedanken über die Terrassengestaltung zu machen. In den letzten zwei Wochen habe ich aber viel im Internet recherchiert, neue Deko online bestellt und vor ein Paar Tagen die Terrasse dekoriert! Hier das Ergebnis:

Im Folgenden findet ihr einige Tipps zur Terrassengestaltung sowie eine Collage mit Must Haves für den Garten.

Ein Farbschema und eine Stilrichtung festlegen

Mein Farbschema hab ich auf weiß, grau/dunkelbraun und grün festgelegt. Plastik-Blumentöpfe und Gartenmöbel aus Polyrattan sind sehr praktisch, weil sie leicht zu reinigen sind.  Ein festgelegtes Farbschema hindert einen an spontanen Fehlkäufen, die danach dann nicht wirklich passen. Ich achte zum Beispiel auch bei der Auswahl meiner Blumen auf die Farben, damit am Ende ein harmonisches Bild entsteht.

Lichtakzente setzen

Viele Kerzen, Laternen, evtl. eine Fackel in einem der Kübel und eine Lichterkette sehen tagsüber hübsch aus und bringen abends gemütliches Licht. Praktisch sind auch Solarlichter.

Gemütliche Sitzmöglichkeiten schaffen

Je nach dem, wie viel Platz du hast: Liegestuhl, Sonnenliege, Bank, Sitzgruppe, zusammenklappbare und platzsparende Klappstühle, selbstgebaute Lounge-Möbel aus alten Paletten – zusammen mit ein paar Kissen, Polstern und Decken werden daraus lauschige Plätzchen.

Auf eine sommerliche Terrasse gehören natürlich auch Pflanzkübel. Besonders hübsch sieht eine Mischung aus großen und kleinen Pflanzkübeln aus, die man auf dem Terrassenboden, in Blumenregalen und auf Blumenständern verteilt, die man z.B. im pflanzkuebel.shop online bestellen kann. Auch eine hängende Blumenampel sieht hübsch aus. Was man in die Pflanzkübel setzt, ist Geschmacksache.

Ich persönlich finde eine Mischung aus Kräutern, Blumen, Palmen und Gemüsepflanzen gelungen. Das sieht nicht nur optisch ansprechend aus; Man kann auch regelmäßig selbstgezogenes Gemüse ernten. Wer genug Platz auf der Terrasse hat, kann auch über ein Hochbeet nachdenken.

Unten findet ihr die Produkte und die Bezugsquellen. Was sind eure Must haves für die Terrasse? Wie habt ihr eure Terrasse gestaltet?

Gartenmöbel I Pflanzkübel I Laterne I Windlicht I Outdoorteppich

You Might Also Like

Next Story

Schreibe einen Kommentar