Minimalismus im Schlafzimmer

Minimalistisch eingerichtete Schlafzimmer liegen gerade voll im Trend: Klare Linien, reduzierte Farben, hochwertige Materialien und der Verzicht auf jeglichen Schnickschnack.

Das hört sich eigentlich sehr gut an, es besteht aber schnell die Gefahr, dass ein Raum dadurch zu kalt und unpersönlich wirkt. Ich möchte aber nicht, dass es in unserem Haus so steril aussieht. Und gerade im Schlafzimmer ist eine gewisse Gemütlichkeit ist sehr wichtig. Also bin ich gerade dabei, mir Ideen zu überlegen, wie es bei uns mit wenigen Dingen schön, gemütlich und einladend aussieht. Cozy Minimalism eben.

Ich zeige euch heute am Beispiel unseres Schlafzimmers, wie man ein Schlafzimmer minimalistisch, aber gleichzeitig wohnlich, einladend und mit viel Persönlichkeit gestalten kann.

Schlafzimmer minimalistisch einrichten: Deko

Im Schlafzimmer habe ich schon immer auf Deko verzichtet. So komme ich abends am besten zur Ruhe. Nur ein Paar Pflanzen, eine Vase und eine Leuchte. Statt Deko kann man natürlich das Bett mit toll gemusterter Bettwäsche „dekorieren“. Ich selber mag aber auch hier schlichtes Design am liebsten. Dafür habe ich in schöne Leinenbettwäsche investiert, die allein schon viel her macht und mit ihrem natürlichen Knitter Struktur reinbringt. Ich habe, seit ich mich für Minimalismus interessiere, viel weniger herumstehen. Gegen kleinteilige Deko bin ich regelrecht allergisch geworden. Und jedes Teil, was ein Styling nicht wesentlich verschönert, wird wieder weggenommen. Die ganze Dekoration ist daher weniger komplex, was wiederum das Umdekorieren zu einer wahren Freude macht. Es geht so leicht. Stelle ich ein, zwei Stücke um, sieht alles schon ganz anders aus! Das radikale Ausmisten hat mir meine Freude am Dekorieren eigentlich erst wieder zurückgegeben. Juhu!

Schlafzimmer minimalistisch einrichten: den Leeren Raum mit Bildern füllen

Eine weitere Idee von mir ist, Stellen, die einem doch zu leer erscheinen, mit einem Bild zu schmücken. Ich finde, das ist eine gute Alternative zu üppiger Deko, da Bilder an der Wand wenig Arbeit machen: sie stören beim Staubwischen nicht, fangen auch selber kaum Staub, verrücken nicht und können viel Kleinkram ersetzen. Diese zwei Poster  habe ich neulich bei bimago bestellt. Bei Bimago findet man eine unglaublich große Auswahl an Postern, Rahmen, usw. an. Seien es Poster von Stränden, mit Sonne & Palmen, Poster für Tierliebhaber, Poster für das Kinderzimmer oder auch elegante Bilder…Es ist einfach für jeden Geschmack & Wohnstil etwas dabei! Die Bilderrahmen kennt ihr ja aus meinen alten Beiträgen, ich tausche die Poster immer wieder aus – so bekommt das Schlafzimmer mit wenigen Handgriffen einen neuen Look!;)

Schlafzimmer minimalistisch einrichten: Naturmaterialien verwenden

Ich liebe es, in einer ruhigen, reizarmen Umgebung zu leben und mich mit Dingen zu umgeben, die sich einfach gut anfühlen. Natürliche Materialien machen einen weißen Raum gemütlich. Neben Leinen habe ich hier auch anderen Naturmaterialien den Vorzug gegeben: die Bilderrahmen aus Holz, Seegraskörbe, natürliche Deko wie Äste, getrocknete Gräser, usw.

You Might Also Like

Previous Story
Next Story

1 Comment

  1. Reply
    Yvonne
    15/06/2019 at 18:17

    Dein Schlafzimmer sieht wirklich sehr schön aus. Mir gefällt der Stil ausgesprochen gut.
    Meine Familie und ich ziehen in den nächsten Wochen in unser neues Zuhause von https://www.demos.de/home. Die meisten Möbel haben wir schon ausgesucht. Ich bin dennoch gespannt wie sie in den neuen Räumen zur Geltung kommen. Bilder und Dekoration werde ich erst nach und nach besorgen.
    Alles Liebe,
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar